Eiderstedter Sauerfleisch Rezept

Für das Rezept „Eiderstedter Sauerfleisch“ benötigt Ihr folgende Zutaten:

Eidestedter Sauerfleisch

  1. 3 kg Dicke Rippe
  2. 1 Liter Wasser
  3. 1 Liter Essig ( Tafelessig)
  4. 1 Stange Porree
  5. 1/8 Sellerieknolle ( je nach Größe )
  6. 2 Karotten
  7. 1 große Zwiebel
  8. 20 schwarze Pfefferkörner
  9. 10 Wacholderbeeren
  10. 5 Lorbeerblätter
  11. 2 TL Salz
  12. 18 Blatt Gelatine ( oder 3 Päckchen Gelatinpulver )

 

Zubereitung des Eiderstedter Sauerfleisch

Das Fleisch mit kaltem Wasser und dem Essig in einen ausreichend großen Schnellkochtopf geben. Das Gemüse und die Gewürze hinzugeben und das Ganze zun kochen bringen. Dann das Eidestedter Sauerfleisch ungfähr 1,5 Stunden köcheln lassen.
Nun nehmt das Sauerfleisch mit einer Kelle heraus und stellt es bei Seite. Den Sud erst absieben und dann durch ein sauberes und nasses Küchentuch seien.
Den Essig-Sud abmessen ( ca. 1,5 – 2 Liter und erneut aufkochen. Währendessen die Gelatine für die Hälfte Flüssigkeit einweichen bzw. laut Packung herstellen.

„Wichtig : ich nehme immer die halbe Menge Gelatine als auf der Packung steht. Das hat den Vorteil das das Gelee schön locker wird und nicht schnittfest „

Die Gelatine in den Sud rühren und kurz aufkochen. Das Sauerfleisch in Schüsseln oder verschließbare Gefäße füllen und mit dem Sud auffüllen. Noch ein paar Pfefferkörner und ein Lorbeerblatt darauf und fertig!

Das ganze etwas kalt werden lassen, mit einem Deckel verschließen und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank stehen lassen, bevor es gegessen wird.

Das Sauerfleisch ist lange haltbar und kann auch auf Vorrat gemacht werden. Möglich ist es auch das Eiderstedter  Sauerfleisch in Gläser einzuwecken.

Beim surfen im Netz ist mir dieses Schleswig-Holsteiner Sauerfleisch aufgefallen. Ein Blick darauf lohnt sich.

Eiderstedter Sauerfleisch, eine nordfriesische Delikatesse.

Eiderstedter Sauerfleisch

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment